Der besondere Betriebsausflug in Hamburg
1. Juni 2015
Show all

Hintergrundwissen zu den Live Escape Games – Teil I

Vom Ursprung der Live Escape Games…

Kurz nach der Jahrtausendwende etablierten sich die sogenannten Room Escape Games – Computerspiele in recht einfacher 2D-Aufmachung, bei denen es gilt, sich aus einem Raum zu befreien. Dazu müssen vielen Gegenstände gefunden, Schlüssel verwendet und Hinweise gedeutet werden. Inzwischen gibt es diese Art von Spiele in tausendfacher Umsetzung und gerade auch auf mobilen Endgeräten erfreuen sich die Spiele immer größerer Beliebtheit.

2006 wurde dieses Spielkonzept dann erstmals in der Realität umgesetzt. Dabei wurde das eigentliche Computerspiel wenig verändert. Weiterhin ist es das Ziel, sich aus einem Raum zu befreien und allerlei Rätsel zu lösen – eben nur in der Realität. Gleichzeitig entstanden derartige Konzepte in Japan und in Kalifornien und verbreiteten sich von hieraus in der ganzen Welt. In Europa gilt Budapest als „Hauptstadt der Live Escape Games“. Die vielen Ruinen und verlassenen Gebäude in der Stadt eignen sich perfekt für authentische, spannende Escape Spiele. Inzwischen gibt es über 50 verschiedene Anbieter in der Stadt.

Auch in Deutschland ist der Trend inzwischen angekommen. Nach dem ersten Escape Game in Köln, sind inzwischen mehr als 30 Anbieter, besonders in den Großstädten vertreten. Die Themen der Räume variieren dabei stark und die Besucher haben die Möglichkeit, in die verschiedensten Geschichten einzutauchen. Die Spielerzahlen für ein Spiel liegen meistens zwischen 2 und 6 Personen.

Und wer spielt so ein Escape Game? So unterschiedlich die Themenräume und Rätsel sind, so verschieden sind auch die Spieler, die sich von einem Escape Game begeistern lassen. Pärchen und Freunde, Junggesellenabschiede, Familientreffen, Überraschungsbesuche, Kegelclubs und Teams gehören zu der Zielgruppe der Spiele. Und junge Detektive haben dabei genau so viel Spaß wie die etwas älteren – gerade das macht die Escape Games zu so einer interessanten Freizeitaktivität!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.